Aktionstag zu Demenz am 25. September ab 13 Uhr

Neurologen, Psychiater, Demenzbeauftragte, Ergotherapeuten und Pflegekräfte informieren am 25.9. ab 13 Uhr über Demenz. Ein Parcours macht diese Erkrankung für Besucher erlebbar.

Anlässlich des Weltalzheimertages laden Demenzbeauftragte, Ergotherapeuten, Pflegekräfte, Ärzte aus der Neurologischen Klinik sowie externe Partner wie z.B. das Sanitätshaus Rosenkranz am 25.9. ab 13 Uhr in die Magistrale des Klinikums ein. Sie informieren über Anzeichen, Diagnostik, Behandlung und machen Demenz mit dem „Demenz-Parcours“ für Nicht-Betroffene erlebbar. Besucher können an neun Stationen Alltagssituationen wie das Anziehen, das Kaffeekochen oder das Brotschneiden meistern, die mit den simulierten Einschränkungen einer Demenzerkrankung nachgestellt sind. Es werden Hilfsmittel vorgestellt, die die Pflege und den Alltag von Menschen mit Demenz erleichtern. Ab 17:30 Uhr hält Dr. Birgit Kade von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Konferenzzentrum des Klinikums einen Fachvortrag mit dem Titel „Wenn das Ver­gessen das Leben beherrscht.“

Patienten mit Demenz und kognitiven Einschränkungen nehmen im Krankenhausalltag schon lange eine besondere Rolle ein. Sie benötigen spezielle Zuwendung. Nicht nur in der Klinik für Geriatrie des Görlitzer Klinikums. „Patienten, die zusätzlich zu der Erkrankung, wegen der sie im Krankenhaus behandelt werden, auch an einer Demenz leiden, brauchen eine besondere, auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Pflege“, sagt Pflegedirektorin Birgit Bieder. Im Görlitzer Klinikum gibt es deshalb bereits seit 2016 in allen Abteilungen so genannte Demenzbeauftragte, die im Umgang mit den Patienten speziell geschult sind. Vor einem Jahr stärkte das Klinikum die Versorgung von Demenzpatienten, indem eine extra Stelle dafür geschaffen wurde: Als Pflegeexpertin hilft die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin Mechthild Guthke Patienten, Angehörigen und Pflegekräften. Demenzkoffer mit speziellen Beschäftigungsutensilien für Erkrankte stehen auf allen Stationen zur Verfügung. Ebenfalls wurde begonnen, die Patientenzimmer besonders zu gestalten.

„Gern geben wir unser Wissen und unsere Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit zu dem Thema gesammelt haben, auf diesem Wege allen Interessierten weiter“, sagt Birgit Bieder und freut sich auf viele Gäste. Der Eintritt ist frei.

 

Görlitz, 17. September 2019

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

Katja Pietsch, M.A.

Pressesprecherin & Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 3581 37-3510
E-Mail-Adresse
E-Mail