Arthrose: Was kann man bei Gelenkverschleiß tun?

Am 8. August, um 17:30 Uhr, sprechen Chefarzt Dr. Uwe-Karsten Schöbel und Physiotherapeut Stephan Raimann im Klinikum Görlitz über die Volkskrankheit Arthrose.

Im menschlichen Körper gibt es etwa 100 voll ausgeformte Gelenke. An jedem kann eine Arthrose auftreten. Bei dieser Erkrankung nutzt sich der Knorpel zwischen den Gelenken immer mehr ab. Er dient eigentlich als eine Art Stoßdämpfer zwischen den Knochenenden. Als Schutzschicht verhindert er, dass die Knochen aufeinander reiben. Bei der Arthrose wird der Knorpel abgenutzt und kann sogar vollständig verschwinden. Die Patienten leiden an Anlauf-, Ruhe- oder Belastungsschmerzen im Gelenk, ihre Beweglichkeit ist eingeschränkt, manchmal sind die Gelenke stark deformiert.

Dr. med. Uwe-Karsten Schöbel, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie


Da es sich bei Arthrose um eine Verschleißerkrankung handelt, trifft sie überwiegend ältere Menschen. Die immer älter werdende Bevölkerung stellt die Medizin und auch das Gesundheitswesen vor eine große Herausforderung. „Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung. Mehr als 90 Prozent der über 65-Jährigen aber auch schon etwa 25 Prozent der Mitte 30-Jährigen sind betroffen. Leider ist Arthrose auch heute nicht heilbar“, sagt Dr. Uwe-Karsten Schöbel, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie im Städtischen Klinikum Görlitz.

Am 8. August spricht Dr. Schöbel über die Symptome, Ursachen, Risikofaktoren und auch Behandlungsmöglichkeiten. Er leitet das Endoprothetikzentrum am Städtischen Klinikum Görlitz, das sich der Herausforderung in der Behandlung von Gelenkerkrankungen stellt und die Versorgungsqualität in der Region verbessern will. „Die Operation ist dabei immer die letzte Behandlungsoption“, sagt Dr. Schöbel. Welche weiteren konservativen Therapien zum Einsatz kommen und welche Operationsmöglichkeiten es gibt, das erfahren die Gäste im Vortrag von Dr. Schöbel und Stephan Raimann, Physiotherapeut in der Physio-Ergotherapie Service Görlitz GmbH.

Vortrag: „Volkskrankheit Arthrose – Die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Mittwoch, 8. August, 17:30 Uhr im Konferenzzentrum des Städtischen Klinikums Görlitz, Girbigsdorfer Str. 1-3.


Görlitz, 01.08.2018

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Katja Pietsch, M.A.

Pressesprecherin & Leiterin Unternehmenskommunikation

+49 3581 37-3510
E-Mail