Klinikum Görlitz stärkt Pflegepersonal

Die Krankenhausleitung entfristet ab 1. Januar 2019 23 Arbeitsverträge. Weitere examinierte Pflegekräfte werden gesucht.

Jasmin Golke ist eine von 23 Mitarbeitern des Pflegedienstes im Städtischen Klinikum Görlitz, die ab 1. Januar 2019 unbefristet eingestellt sind. „Das Angebot kam per E-Mail und ich habe nicht lange überlegt, es anzunehmen“, sagt die 21-Jährige. Sie hat vor einem Jahr ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin am Haus beendet. Seither ist sie im Funktionsdienst der Urologischen Klinik tätig. „Das ist ein toller Fachbereich. Ärzte und Pflegekräfte sind ein richtig gutes Team. Es macht Spaß, hier zu arbeiten“, sagt sie.

Jasmin Golke ©Nathalie Wittig

Die meisten der Pflegekräfte sind seit einem, maximal anderthalb Jahren im Klinikum beschäftigt. Die Entfristung der eigentlich bis zum 31. August 2019 befristeten Arbeitsverträge kam daher schnell. „Wir haben gute Leute an Bord, die meisten von ihnen haben wir selbst ausgebildet, da spricht absolut nichts gegen eine schnelle Entfristung. Zumal die Personalsituation in der Pflege deutschlandweit schwierig ist und nicht nur in Görlitz Fachkräfte gesucht werden“, sagt Pflegedirektorin Birgit Bieder. Neben einer attraktiven Vergütung bietet das Klinikum daher viele Vorteile und Anreize für die Mitarbeiter, zum Beispiel vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersversorgung, eine betriebseigene Kindertagesstätte, Kantinenversorgung, Gesundheitsmanagement. Wichtig ist auch das Thema Fort- und Weiterbildung. „Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden viele Fort- und Weiterbildungen angeboten, dazu gibt es halbjährlich einen eigenen Katalog“, sagt Frau Bieder weiter. Auch das Thema Teilzeitwünsche oder Dienstplanmitgestaltung steht im Fokus bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung. „Wir sind ein Krankenhaus und müssen einen 24-Stunden-Betrieb abdecken. Wir versuchen trotzdem immer wieder neue Wege zu gehen, um den individuellen Wünschen unserer Mitarbeiter in Punkto Dienstplangestaltung Rechnung zu tragen.“ Daher gibt es im Unternehmen mittlerweile drei Arten von „Ausfall/Springerdiensten“, die den Ausfall von Kollegen abdecken, so dass der Dienstplan möglichst stabil bleibt.

Für Jasmin Golke ist die Entfristung eine Perspektive. „Es gibt schon ein großes Stück Sicherheit für die Zukunft.“ Die junge Görlitzerin möchte sich beruflich noch weiter einwickeln und interessiert sich für ein duales Studium des Gesundheitsmanagements.

Im Klinikum Görlitz sind inkl. Auszubildende aktuell ca. 1.300 Beschäftigte tätig, darunter 163 Ärzte, sowie 576 Mitarbeiter im Pflege- bzw. Funktionsdienst. Darüber hinaus gibt es Mitarbeiter in weiteren verschiedenen Berufsgruppen (Verwaltung, Technischer Dienst etc.).

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Katja Pietsch, M.A.

Pressesprecherin & Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 3581 37-3510
E-Mail-Adresse
E-Mail