Tumoren an Nieren, Prostata und Harnblase?

Der Chefarzt der Urologie des Klinikums stellt am Mittwoch, dem 4.12., 17:30 Uhr im Konferenzzentrum des Klinikums Möglichkeiten des Erkennens und Behandelns urologischer Krebserkrankungen vor. Eintritt ist frei

Krebs macht Angst. Das muss er aber nicht. Zum einen gibt es viele Präventionsmöglichkeiten und Vorsorgeuntersuchungen. Zum anderen hat die Medizin große Fortschritte in der Behandlung von Tumoren gemacht.

Welche Möglichkeiten es in der Urologie gibt, erklärt PD Dr. habil. Vladimir Novotny am 4.12. in seinem Vortrag. Der Chefarzt genießt durch seine hervorragende Expertise als erfahrener Operateur eine sehr hohe Anerkennung bei seinen Fachkollegen.

Vladimir Novotny

Er hat mit seiner Erfahrung und Kompetenz in der großen Tumorchirurgie das Leistungsspektrum der Urologie im Städtischen Klinikum Görlitz entscheidend erweitert. „Wir bieten eine komplette Grundversorgung und führen schwierigste Operationen durch, für die unsere Patienten aus einem sehr großen Umkreis zu uns kommen“. Zudem sind alle Bereiche zur Tumorbehandlung wie die Strahlen- und Chemotherapie sowie die Physiotherapie ebenfalls vor Ort, so dass eine fachübergreifende Versorgung der Patienten mit Tumoren an Niere, Harnblase und Prostata selbstverständlich ist.

Görlitz, 2. Dezember 2019

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Katja Pietsch, M.A.

Pressesprecherin & Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 3581 37-3510
E-Mail-Adresse
E-Mail