Labyrinth Krankenhaus? Case Management nimmt Patienten an die Hand

Persönliche Ansprechpartner organisieren im Klinikum den Aufenthalt von der Einweisung bis zur Entlassung.

Der Aufenthalt in einem Krankenhaus ist eine ungewohnte Situation. Fast alles ist anders als zu Hause: die Umgebung, die Menschen und der Tagesablauf. Hinzu kommt die große Verunsicherung und Belastung, die bereits die Erkrankung mit sich bringt. Viele Fragen sind zu klären: „Wann muss ich wohin?“, „Bei wem muss ich mich anmelden?“, „Wann werde ich untersucht?“, „Welche Informationen muss ich von meinem Hausarzt mitbringen?“.

Damit sich die Patientinnen und Patienten auf ihre Behandlung, Heilung und Erholung konzentrieren können, gibt es im Klinikum so genannte „Case Manager“ (Fallbetreuer). Diese sind direkte Ansprechpartner und organisieren den Aufenthalt von der Einweisung bis hin zur Entlassung.

Sandra Schmidt

Sandra Schmidt, Leiterin Case Management

Am Mittwoch, dem 26. Februar, spricht die Leiterin des Case Managements, Sandra Schmidt, über die Aufgaben der insgesamt 23 Case Manager im Klinikum und darüber, was Patienten und Angehörige für einen reibungslosen Ablauf tun können.

Vortrag: „Labyrinth Krankenhaus – Case Manager helfen Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung. Mittwoch, 26. Februar, 17:30 Uhr im Konferenzzentrum des Klinikums Girbigsdorfer Straße.