Wir kümmern uns um Patientinnen mit gut- und bösartigen Erkrankungen des Gebärmutterhalses, der Gebärmutter, der Eierstöcke – und als Behandlungspartner im Mammazentrum Ostsachsen – um Erkrankungen der Brust. Ein weiteres, besonders freundliches Kapitel in unserer Klinik ist die Geburtshilfe.

Leistungsspektrum Gynäkologie

Wir behandeln alle Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane und der Brust. Schwerpunkte sind dabei die operative und konservative Therapie von gut- und bösartigen Erkrankungen des Gebärmutterhalses, der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Brust. Unsere Brustkrebspatientinnen betreuen wir in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Plastische, rekonstruktive und Brustchirurgie in unserem Mammazentrum Ostsachsen.

Es werden alle gängigen konservativen und operativen Verfahren bei gutartigen Erkrankungen der weiblichen Genitale angeboten. Indikationsgerecht wird ein großer Teil kleinerer Operationen ambulant oder teilstationär durchgeführt. (Auskratzungen, Gebärmutterspiegelungen, Bauchspiegelungen, Operationen am Muttermund). Alle Operationen an der Gebärmutter und an den Eierstöcken werden primär versucht, über eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) durchzuführen (Verwachsungen, Endometriose, Myome, Zysten). Die Entfernung der Gebärmutter kann sowohl über die Scheide als auch vom Bauchschnitt erfolgen. Ein Großteil dieser Operationen erfolgt aber laparoskopisch ohne Bauchschnitt (LASH, LAVH, TLH).

Bei bösartigen Erkrankungen (Scheiden-, Gebärmutterhals-, Gebärmutterkörper-, Eierstockskrebs) erfolgt die leitliniengerechte, stadienabhängige sowohl konservative (Chemotherapie, Hormontherapie) als auch operative Therapie. Einfache Tumorentfernungen, spezielle Tumoroperationen (Wertheim, TMMR) bis zu ausgedehnten Mehrorganoperationen (Multivisceraleingriffe) gehören zum Standard.

Die Behandlung von Blasenfunktionsstörungen (Inkontinenz) und Beckenbodenschwäche (Descensus) erfolgt in unserem Beckenbodenzentrum. Das durch die Frauenklinik geleitete Zentrum arbeitet interdisziplinär von der Diagnostik (Urodynamik, Physiotherapie) bis zu spezialisierten operativen Verfahren (TVT, TVTO, MESH). Die Patienten werden auch hier in einer spezialisierten Sprechstunde betreut.

Alle Tumorpatienten werden im Hause im Tumorboard beraten. Bei speziellen Fragen stellen wir unsere Patienten im Tumorboard der Charité Berlin vor. Die Behandlung des Brustkrebses (Mammakarzinom) erfolgt in unserem Mammazentrum, das durch die Chefärzte der Frauenklinik und der Klinik für Plastische Chirurgie gemeinsam geleitet wird. Durch unser interdisziplinäres Team können wir von der Diagnostik (Mammascreening) über die konservative und operative Therapie bis zur sekundären plastischen Rekonstruktion der Brust allen betroffenen Frauen und auch Männern helfen. Die Tumornachsorge erfolgt in einer spezialisierten Sprechstunde.

Leistungsspektrum Geburtshilfe

Mit der Geburt Ihres Kindes beginnt ein neuer und ereignisreicher Lebensabschnitt. Wir stehen werdenden Eltern bereits in der Schwangerschaft zur Seite und bieten eine moderne Geburtshilfe, die den Belangen einer alternativen, familienorientierten Geburt ebenso gerecht wird, wie auch hohen medizinischen Anforderungen. Wir favorisieren die Spontangeburt, auch bei Beckenlage und Zwillingsschwangerschaften. Für Kaiserschnitte gibt es direkt im Kreißsaal einen Operationssaal. Geburtshelfer, Kinderärzte und Narkoseärzte sind rund um die Uhr in der Klinik verfügbar. Eine spezielle Anmeldung zur Geburt ist nicht erforderlich. Auch nach der Geburt sind wir mit Anleitung und Hilfe sowie verschiedenen Kursangeboten für Sie da.

Möchten Sie sich den Kreißsaal anschauen? Rufen Sie an unter +49 3581 37-1407.

  • vorgeburtliche Diagnostik im Rahmen unserer Ultraschallsprechstunde
  • spezialisierte Betreuung von schwangeren Diabetikerinnen
  • äußere Wendung bei Beckenendlage in der 37 / 38. SSW
  • 24h Erreichbarkeit des Geburtshelfers und eines Kinderarztes bei der Geburt
  • Geburtsvorbereitungskurse in der Görlitzer Hebammenpraxis (Tel. 03581 / 74 00 47)
  • persönliche Voranmeldung zur Geburt mit Geburtsplanung
  • familienorientierte Geburta
  • alternative Gebärposition nach Wunsch
  • Geburtswanne
  • schmerzarme Geburt
  • alternative Behandlungsmethoden
  • Hebammennachsorge

Hebammen unserer Klinik bieten in der Görlitzer Hebammenpraxis Geburtsvorbereitungskurse an. Diese sind die beste Möglichkeit, sich körperlich und seelisch auf die Geburt einzustimmen. Ihr Partner kann am Kurs teilnehmen. Themen sind z.B.:

  • Informationen zu Schwangerschaft, Geburtsverlauf und die Zeit danach
  • schmerzarme Geburt
  • Atemtechniken für die verschiedenen Phasen der Geburt
  • Entspannungsübungen und -massagen
  • Gymnastik, Gebärstellungen
  • Stillen / Säuglingspflege
  • Gesprächs- und Erfahrungsaustausch

Unsere Hebammen betreuen Sie und Ihr Kind auch nach der Klinikentlassung im Wochenbett.

Weitere Angebote in der Görlitzer Hebammenpraxis

  • Rückbildungsgymnastik
  • Beckenbodengymnastik

Zu unseren Leistungen gehört zudem die Betreuung schwangerer Diabetikerinnen und sämtlicher Risikoschwangerschaften inklusive Geburtsplanung.

Das Zusammentreffen von Diabetes und Schwangerschaft stellt eine Hochrisikosituation für Mutter und Kind dar. Unser Betreuungsteam in der Spezialsprechstunde strebt eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Hausarzt, Diabetologen, Frauenarzt und Kinderarzt in Praxis und Klink an, um eine Betreuung auf hohem medizinischen Niveau zu gewährleisten. Spezielle Untersuchungsmethoden, wie Chromosomenbestimmung durch Fruchtwasserpunktion, Ultraschalluntersuchungen zur Früherkennung von Fehlbildungen, Durchblutungsmessungen im mütterlichen und kindlichen Kreislauf sowie eine computergestützte Stoffwechselüberwachung, werden angeboten.

Weitere Informationen und Termine können Sie telefonisch erfragen.

Kreißsaal

Der Kreißsaal befindet sich im Untergeschoss von Haus A. Rund um die Uhr sind mindestens eine Hebamme und ein Geburtshelfer vor Ort. Alle drei Kreißsäle sind mit bequemen, breiten und modernen Entbindungsbetten ausgestattet. Hier finden vor allem "ganz normale", individuelle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Geburten statt. Daneben stehen eine Badewanne, ein Gebärhocker, eine Sprossenwand, Seil, Matten und Bälle zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie Ihre Lieblingsmusik zum Entspannen mitbringen.

Operationssaal

Der Operationssaal ist direkt im Kreißsaal gelegen und nur für Kaiserschnitte reserviert. Geburtshelfer, Kinderärzte und Narkoseärzte sind 24 Stunden am Tag in der Klinik präsent und damit ständig verfügbar.

Die benachbarte Kinderklinik verfügt über eine Frühgeborenenstation, wo die Kinder betreut werden können. Durch die vorhandene Intensivstation für Neugeborene betreuen wir als Krankenhaus mit Schwerpunkt Perinatologie einen hohen Anteil an Risikoschwangeren. Die Neugeborenenintensivstation verfügt über 6 Beatmungsplätze für Frühgeborene oder reif geborene Kinder mit Atemstörungen.

Schmerztherapie während der Geburt

Um Ihnen die Geburt etwas zu erleichtern stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung:

  • Periduralanästhesie
  • lokale Betäubungsverfahren
  • Akupunktur
  • Aromatherapie
  • medikamentöse Behandlung

Der sanfte Kaiserschnitt

Dabei handelt es sich um ein Operationsverfahren, bei dem die Bauchdecke vor allem stumpf mit einer Reißtechnik statt scharf mit einer Schere durchtrennt wird. Vorteil ist der geringe Blutverlust. Dieses Verfahren wird in der Frauenklinik seit einigen Jahren angewandt. Wird der Kaiserschnitt in Spinalanästhesie durchgeführt (oder Periduralanästhesie), können die werdenden Väter oder andere Begleitpersonen mit in den Operationssaal kommen.

Ambulante Entbindung

Wenn die Geburt gut verlaufen ist und Mutter und Kind wohl auf sind, ist es auf Wunsch möglich, 4 bis 6 Stunden nach der Entbindung nach Hause zu gehen. Wir bitten Sie, die Nachbetreuung durch eine Hebamme, rechtzeitig zu organisieren. Auch sollte vorab Kontakt mit einem/einer Kinderarzt/-ärztin aufgenommen werden, der/die bei Fragen zur U2, der 2. Vorsorgeuntersuchung Ihres Kindes, oder bei Problemen zur Verfügung steht.

Stillen

Muttermilchnahrung ist die sinnvolle Ernährung des Neugeborenen. Deshalb möchten wir Sie beim Stillen unterstützen und beraten. Der enge Kontakt zwischen Mutter und Kind von Anfang an ist eine entscheidende Grundlage dafür. Bereits im Kreißsaal, auch nach einem Kaiserschnitt, wird das Baby zum ersten Mal angelegt. In unserem Hause gibt es Stillberaterinnen und eine Frauenmilchsammelstelle.Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, Säuglinge mindestens vier, idealerweise die ersten sechs Monate ausschließlich zu stillen.

→ Stillbroschüre

Wochenbett

Für die Tage nach der Geburt bieten wir Ihnen in unseren 1-2-Bettzimmern eine umfangreiche Unterstützung bei der Pflege des Neugeborenen an beim Wickeln, Baden, beim Stillen, beim Kräftesammeln nach der Geburt.

Natürlich kann Ihr Partner auch auf der Wochenstation viel Zeit mit Ihnen verbringen. Damit die junge Familie sich mit unserer Unterstützung gut aneinander gewöhnen kann und die Bindung zwischen Eltern und Kind sowie das Stillen gefördert werden, haben wir bereits seit langem das "24-h-Rooming-in" etabliert. Dabei teilen sich Mutter und Kind ein gemeinsames Zimmer.

Familienzimmer (mit Eigenbeteiligung)

Doppelzimmer mit Partner

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Partner unser Familienzimmer nutzen können. Bitte sprechen Sie uns im Kreißsaal darauf an.