Görlitz neu entdeckt

 

Als die östlichste Stadt Deutschlands fasziniert Görlitz mit ihrer historischen Altstadt, wunderschönen Landschaft und ihren großartigen Sehenswürdigkeiten. Seit 1998 bildet Görlitz mit Zgorzelec eine Europastadt und ist zudem Mitglied der Euroregion Neiße. Großstädte wie Dresden, Prag oder Berlin sind gut mit Auto, Bahn oder Bus zu erreichen. Görlitz hat im Bereich Kultur, Landschaft und Freizeitmöglichkeiten eine Menge zu bieten.

 

 

Altstadt

Der absolute Anziehungspunkt von Touristen ist die Görlitzer Altstadt, welche in Ober- und Untermarkt geteilt wird. Diese beeindruckt vor allem mit ihren 4.000 Baudenkmälern und ihren unterschiedlichsten Baustilen aus der Zeit der Renaissance, Gotik oder des Barock. Weiterhin existieren viele Sagen über die Stadt, über die man sich bei einer Stadtführung informieren kann. So fühlen sich die Besucher in die alten Zeiten von Görlitz zurück versetzt.

Veranstaltungen

Bei Besuchern, Einwohnern oder Touristen, egal ob jung oder alt, finden Veranstaltungen wie das jährliche Altstadtfest, das Straßentheater-Festival „ViaThea“, das Braufest oder der Schlesische Christkindlmarkt besonders großes Interesse.

Filmstadt

Durch seine historische und gut in Stand gehaltene Altstadt ist Görlitz beliebter Drehort für Filme unterschiedlichsten Genres. Filme wie „Die Vermessung der Welt“, „Grand Budapest Hotel“, „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Goethe!“ wurden hier gedreht. Nicht umsonst wird Görlitz auch als „Görliwood“ bezeichnet.

 

 

Berzdorfer See

Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der an Görlitz gelegene Berzdorfer See. Dieser fasziniert mit seiner Größe (960 ha) und beeindruckt mit der wunderschönen Natur rund um den See. Außerdem bietet er allen sportlich Aktiven eine gute Strecke für Fahrradtouren, Spaziergänge oder Inlineskating.

Landeskrone

Mit ihren 420 Metern ist die Landeskrone der höchste Berg von Görlitz. Er liegt südwestlich des Stadtzentrums und bietet auf dem Gipfel einen einmaligen Ausblick auf Görlitz, die nähere Umgebung sowie das Iser- und Riesengebirge.

Drei-Länder-Eck

Ca. 2,5 km südlich vom Stadtzentrum Zittau entfernt, befindet sich der Dreiländerpunkt Polen, Tschechien und Deutschland. Dieser ist mit drei Fahnen und drei Grenzsteinen gekennzeichnet und ist auch ein Knotenpunkt für viele Rad- und Wanderwege, wie der Oder-Neiße-Radweg oder der Oberlausitzer Bergweg, sowie ein beliebter Rastplatz für Sportlich-Aktive.

Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge liegt im südöstlichsten Zipfel Sachsens, am Dreiländereck. Mit seinen fabelhaften Sandsteinfelsen und einer urwüchsigen Natur lädt das Zittauer Gebirge zur unbeschwerten Erholung ein.

 

 

Bars, Restaurants und Cafes

In Görlitz gibt es viele Bars, vor allem in der Altstadt. Wegen ihres gemütlichen Flairs treffen sich Görlitzer und Touristen dort unter der Woche und am Wochenende, um den Tag bei leckeren Getränken und netten Gesprächen ausklingen zu lassen.

Sportangebote

Egal ob in einem Verein oder privat für sich – Görlitz bietet für jeden das Richtige an Sportmöglichkeiten. Powern Sie sich nach einem Arbeitstag aus und knüpfen Sie neue Kontakte!

Am jährlichen Europamarathon können Läufer und Skater auf diversen Strecken teilnehmen und so das Team des Klinikums unterstützen. Der Berzdorfer See lädt zum Entspannen, Schwimmen und in der blauen Lagune  zu weiteren sportlichen Aktivitäten (u.a. Beachvolleyball) ein.

Kletterfreunde finden in den Königshainer Bergen und im Zittauer Gebirge unterschiedliche Routen und wem eine Sportart nicht reicht, der kann am Olbersdorfer See bei der O-See Challenge einen Triathlon bestreiten.

Im Winter kommen Sie im Zittauer Gebirge und im Riesengebirge auf Ihre Kosten.

Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Ein besonderes Highlight erlebt man im Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz/Zittau. Es ist ein Vierspartentheater, dass Schauspiel, Musiktheater, Tanz und Konzert zeigt. Mit tollen Bühnenprogrammen ist für gute Unterhaltung garantiert.

 

 

Hochschule Zittau/Görlitz

Die Hochschule Zittau/Görlitz ist eine im Jahr 1992 gegründete Fachhochschule in Sachsen mit zwei Standorten, einem in Zittau und einem in Görlitz. Gegenwärtig sind rund 3800 Studierende immatrikuliert, die sich in die 6 Fakultäten: Elektrotechnik/Informatik, Management- und Kulturwissenschaften, Maschinenwesen, Mathematik/Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen teilen.