Die Patientinnen und Patienten unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie werden hauptsächlich auf der Station A5 im Haus A (Hauptgebäude) versorgt:

Chefarzt: Dr. med. Marco Krahl

Station A5

  • Pflegerische Leitung: Gritt Richter
  • Kontakt: +49 3581 37-1650
  • Fachgebiete: Allgemein-, Viszeral-, Gefäßchirurgie
  • Bettenanzahl: 33
  • Visitenzeiten:
    • täglich von Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr
    • an Wochenenden/Feiertagen: 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr
    • Chefarztvisite: jeden Montag

Zusätzlich gibt es auf der Station A1 zwei weitere Betten für Patient:innen der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. Die Station A1 gehört zur Klinik für Unfallchirurgie und befindet sich ebenfalls in Haus A:

Station A3

  • Pflegerische Leitung: Kerstin Seibt
  • Kontakt: +49 3581 37-1630
  • Bettenanzahl: 2 (für Patienten der Allgemeinchirurgie)

Für ambulant zu operierende Patienten:innen und die OP-Vorbereitung bestimmter Fachbereiche steht die Station AII2 zur Verfügung, die sich ebenfalls im Folgenden kurz vorstellen möchte.

Station AII2

  • Pflegerische Leitung: Norman Balzer
  • Kontakt: +49 3581 37-1620
  • Aufgaben: OP-Vorbereitung, ambulante Operationen sowie prä- und postoperative Betreuung der Patient:innen
  • Fachgebiete: Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie; Unfallchirurgie; Neurochirurgie; Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde; Augenheilkunde; Urologie; Gynäkologie; Plastische, rekonstruktive und Brustchirurgie; Dermatologie
  • Ablauf:
    • Die Patient:innen finden sich 2 bis 2,5 Stunden vor OP-Beginn auf der Station AII2 ein oder werden gebracht
    • Patient:innen von einem der oben aufgeführten Fachbereiche gehen nach der OP direkt (nach der ersten Kontrolle durch das Pflegepersonal der AII2) auf ihre Station des jeweiligen Fachbereiches zurück
    • Ambulante Patient:innen bleiben nach der OP vorerst auf der Station. Vor der Entlassung am Nachmittag oder am Abend erfolgt eine Nachschau (= Kontrolle) durch das ärztliche Personal.

Das Städtische Klinikum Görlitz ist ein modernes Krankenhaus mit einer über 100-jährigen Tradition. 1.450 kompetente Mitarbeiter kümmern sich mit Herz und Engagement um die Patienten. In unseren Fachkliniken und Medizinischen Zentren arbeiten wir im Interesse der Patienten interdisziplinär zusammen. Als Schwerpunktkrankenhaus decken wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern fast das gesamte medizinische Spektrum ab.

Als einer der größten Arbeitgeber der Region tragen wir eine besondere Verantwortung. Um dieser gerecht zu werden, orientiert sich unsere strategische Ausrichtung an den aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes.

Die Lehre und die Ausbildung hochqualifizierter Nachwuchskräfte gehören für uns als Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden zum Selbstverständnis.


Das Wohl der Patienten aus der Stadt und Region Görlitz ist unser Auftrag und das Ziel aller unserer Bemühungen. Die Kranken, ihre Angehörigen und ihre Ärzte sollen sich jederzeit vertrauensvoll an uns wenden können, weil sie sicher sind, dass wir uns liebevoll und kompetent ihrer Anliegen annehmen. Wir erweitern und aktualisieren unser Wissen und Können ständig. Wir überprüfen unsere Leistung nach objektiven Maßstäben. Ein wirtschaftlich gesunder Geschäftsverlauf gibt uns Sicherheit und Perspektive. Wir haben einen hohen Anspruch an uns: Wir wollen die Besten für unsere Patienten sein. 


Unsere Unternehmensziele stabilisieren wie ein Rahmen unsere Arbeit und geben ihr eine Form. Sie zeigen uns, wie wir uns in den nächsten Jahren aufstellen und welches unsere eigenen Ansprüche an unsere Arbeit sind.

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

zu Ihrer Information finden Sie unter diesem Link unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen.

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

sollten trotz aller Bemühungen unserer Mediziner und Pflegekräfte einmal Probleme entstehen und Sie die Betreuung als nicht zufriedenstellend empfinden, haben Sie die Möglichkeit, sich an unsere Patientenfürsprecherin Frau Heidrun Fichtner zu wenden. Sie greift Ihre Sorgen, Beschwerden und Nöte auf, geht den Ursachen nach und versucht, Abhilfe zu leisten.
Sie erreichen Frau Fichtner jeden Montag zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr im Haus 2 (Verwaltungsgebäude), zweites Obergeschoss, Zimmer D.018. An den anderen Tagen vermitteln wir Ihnen gern den Kontakt über unsere Pflegedirektion, die Sie unter der Telefonnummer 37-1133 erreichen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Klinik

Wechselwirkungen von Arzneimitteln mit Nahrungs- und Genussmitteln:

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

grundsätzlich sollen Arzneimittel nicht mit Alkohol, Kaffee, schwarzem oder grünem Tee, Cola, Milch oder Grapefruitsaft verabreicht oder eingenommen werden. Wir möchten wir Sie außerdem darauf hinweisen, die Medikamentenschälchen und -deckel nicht auf dem Essentablett zu belassen.

Vielen Dank!

Liebe Patientin, lieber Patient,

Stürze gehören zu den schwerwiegensten Problemen in Krankenhäusern, da sie die Gesundheit und damit die Lebensqualität gefährden. Ungefähr 10% der Stürze führen zu Verletzungen, die Ihren Aufenthalt verlängern können. Eine ungewohnte Umgebung, neue Medikamente und verschiedene Krankheitsbilder können das Risiko für Stürze erhöhen.

Bitte helfen Sie uns, Stürze zu vermeiden und Ihre Sicherheit zu gewährleisten, indem Sie folgende Hinweise beachten:

  • Tragen Sie rutschfeste und gut passende Schuhe oder Stoppersocken
  • Wenn Sie sich unsicher fühlen, bitten Sie das Personal um Hilfe
  • Lassen Sie sich und Ihre Verwandten in den Gebrauch von für Sie neuen Hilfsmitteln (Rollstuhl, Rollator, Gehhilfen u. ä.) einweisen
  • Bitte nutzen Sie immer die von Ihnen benötigten Hilfsmittel

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen das Pflegeteam selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Pflegeteam

Liebe Patienten, lieber Patient,

sollten Sie oder Ihre Angehörige / Ihr Angehöriger Wertgegenstände (Geldbörse, Papier, Schlüssel, etc.) mitgebracht haben, so bitten wir Sie, diese aus Sicherheitsgründen zur Aufbewahrung mit nach Hause zu nehmen.

Beachten Sie, dass das Klinikum keine Haftung für Ihre Garderobe und Ihre Wertsachen übernimmt.

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

während Ihres Aufenthaltes bietet Ihnen das Klinikum die Möglichkeit, auf Telefon, Fernsehgerät und Internet zuzugreifen.

    Mit Ihrem Telefon am Bett können Sie ohne Zuhilfenahme einer Vermittlung anrufen und angerufen werden. Zur Nutzung von TV und Telefon benötigen Sie eine Chipkarte, welche Sie am Kassenautomaten (Empfang) erhalten. Diese Chipkarte gewährleistet, dass die von Ihnen verbrauchten Gebühren von Ihrem Guthaben abgebucht werden. Die Tagesgebühr wird je angebrochenen Kalendertag gebucht. Der Erstausgabepreis der Chipkarte beträgt 20,- EUR. Darin enthalten sind ein Guthaben von 15,- EUR und ein Kartenpfand von 5,- EUR. Ihre erworbene Chipkarte kann jederzeit in Schritten ab 5,- EUR bis max. 75,- EUR nachgeladen werden.

    Bitte achten Sie auf Ihre Karte wie auf Bargeld (bei Verlust kein Ersatz).

    Auf Ihrer Karte finden Sie Ihre persönliche Rufnummer, welche Sie während des gesamten Aufenthaltes im Städtischen Klinikum Görlitz behalten. Es ist deshalb wichtig, bei aufgebrauchtem Guthaben keine neue Chipkarte zu kaufen, sondern Ihre vorhandene Karte nachzuladen.

    Bei Entlassung (Rückgabe der Karte am Kassenautomaten) wird Ihnen der Kartenpfand plus Restguthaben ausgezahlt.

    Was kostet die Dienstleistung?

    • Medienpauschale Telefon/TV (beinhaltet die Tagesgebühr TV, Internet am Cockpit und Telefon inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz): 3,80 €
    • Gesprächseinheit Mobilfunk: 0,25 €
    • Gesprächseinheit Ausland (abhängig von der Tarifzone): ab 0,20 € 
    • TV in der Kinderklinik: kostenfrei

    Die Medienpauschale (3,80 €/Tag) für Telefon/Fernsehen wird ebenso wie anfallende Telefoneinheiten (Mobilnetz/Ausland) automatisch von Ihrer Karte abgebucht. Rundfunksender (Radio) können grundsätzlich kostenfrei empfangen werden.

    Wie kann ich telefonieren und fernsehen?

    Anmeldung am Bett (einmalig, außer bei Verlegung oder Dienst-Änderung neu anmelden!)

    Stecken Sie bitte die Chipkarte mit Pfeil und goldenem Chip nach vorn zeigend, rechts in das Cockpit. Danach öffnet sich automatisch das Menü. Bitte wählen Sie den Button „Mein Konto“ aus, dort können Sie die Anmeldung für das Telefon, TV und Internet auswählen.

    Die Anmeldung erfolgt in Eigenverantwortung des Patienten.

    Sie können jetzt die entsprechend angemeldeten Dienste nutzen.

    Ummeldung/Abmeldung eines Dienstes

    Bitte beachten Sie, dass es nicht reicht die Chipkarte aus dem Cockpit zu ziehen, um eine Abbuchung zu umgehen. Nur durch Rückgabe der Karte am Kassenautomaten oder Abmelden / Ummeldung eines Dienstes wird eine Abmeldung / Abänderung der Tagesmiete erreicht.

    Telefonieren

    Zum Telefonieren im Display bitte den Button „Telefonieren“ drücken, die Ziffer „0“ und Ihre gewünschte Rufnummer wählen, danach den grünen Hörer drücken. Gesprächsbeendigung erfolgt durch Einhängen des Telefonhörers “ bzw. drücken der roten Hörertaste auf Display.

    Fernsehen/Radio

    Der Dienst „Fernsehen“ muss beantragt sein! Der Fernseher ist über die TV – Taste (TV-Symbol) am Gerät oder im Display ein- und auszuschalten.

    Radioprogramme sind über die Radio - Taste (Notensymbol) ebenfalls am Gerät oder im Display ein- und auszuschalten. Die gewünschte Programmwahl ist über die Taste „P“ (+ / -) möglich.

    Die Einstellung der Lautstärke erreichen Sie über die Taste „Keilsymbol“. Der benötigte Kopfhörer ist am TV Gerät anzustecken.

    Programmtabelle

    Radio

    1 Radio PSR
    2 Radio Lausitz
    3 MDR Jump
    4 MDR Sachsen
    5 MDR Kultur
    6 1Live
    7 N-Joy
    8 Energy Sachsen

    Bei Nutzung des Dienstes TV / Radio ist zusätzlich ein Kopfhörer notwendig, den Sie am Kopfhörerautomaten käuflich erwerben können. An die Anlage dürfen ausschließlich nur Kopfhörer angeschlossen werden. Lautsprecher jeglicher Art sind nicht gestattet.

    Wichtige Tipps und Hinweise

    Funktioniert Ihr Telefon oder Fernseher nicht?

    Anmeldung des gewünschten Dienstes prüfen, eventuell neu anmelden.

    Guthaben der Chipkarte prüfen, eventuell nachzahlen. Überprüfung Guthaben: Auf den Button „Mein Konto“ gehen. Es erscheint im Bild (oben) das Guthaben.

    Sollten Sie noch Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich an unseren Systembetreuer unter der kostenlosen Service-Hotline Tel. 2222 (ohne „0“ Vorwahl).

     

    TV

    101 ARD              110 Kabel 1         119 ZDF Info      128 RTL Nitro     102 ZDF               111 Welt

    120 Pro7 maxx 129 HR                 103 MDR             112 RBB               121 ZDF neo      130 Tagesschau

    104 RTL                113 NDR              122 KiKa              131 Bundesliga 1              105 Sat 1             114 Arte

    123 Super RTL   132 Sky Sport 1 106 Pro7            115 Bayern                        124 Toggo Plus                

    133 Sky Sport 2 107 VOX              116 Kapelle        125 Sat 1 Gold                  134 Sport News

    108 RTL II            117 SWR              126 Phoenix      135 Klinik TV

     

    Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen für das Telefon- und Fersehsystem können Sie hier einsehen.

     

    Patienten-Internet im Städtischen Klinikum Görlitz

    Gebühr / Tag

    W-LAN Flat (1 Tag = 24 Stunden) 1 Tagesticket 2,50 EUR

    3 Tagesticket 6,- EUR

    7 Tagesticket 10,- EUR

    Eine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit kann nicht garantiert werden.

    Wir bitten Sie um Verständnis, dass nicht alle Funktionen, wie Sie sie von Ihrem Internetanschluss zu Hause kennen, zur Verfügung stehen; diese können auch nicht im Einzelfall freigeschaltet werden!
    Im Übrigen gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen. Haben Sie Fragen, so wenden Sie sich bitte an die kostenfreie Servicerufnummer „2222“.

    Vorrausetzung

    Das W-LAN/Internet kann über das Handy, den Laptop oder auch Tablet genutzt werden

    >Bitte dafür die eigenen Geräte mitbringen.

    › Wireless LAN 802.11b/g

    › WLAN muss aktiviert sein.

    › Das Drahtlosnetzwerk „HiMed-internet” muss sichtbar sein.

    Allgemeine Informationen

    Mit dem Patienten-WLAN können Sie im Internet surfen, E-Mails senden und empfangen sowie über IPSEC Verbindung zu Ihrem Firmennetzwerk aufbauen.

    Zur Nutzung des Patienten-WLANs benötigen Sie eine HiMed Telefonkarte sowie Ihre individuellen Zugangsdaten (Login und Passwort), welche Sie als Kassenbon-Ausdruck am Kassenautomaten erhalten.

    Bitte wählen Sie dazu den Dienst „WLAN-Himed-Internet“ am Kassenautomaten.

    Zu Erwerb und der Funktion der Chipkarte beachten Sie bitte auch die Bedienungsanleitung für das Patiententelefon.

    Einrichtung Ihres Gerätes

    Rechtsklick auf „Verbindung mit einem Netzwerk herstellen“

    Netzwerk „HiMed-internet“ auswählen, Passwort: „internet“ und auf „Verbinden“ klicken.

    Die Verbindung ist hergestellt.

    Folgen Sie dem Browser bzw. geben Sie in den Browser folgende Adresse in die Suchleiste eingeben: logon.now und bestätigen. Es öffnet sich die Loginseite. Bitte geben Sie hier Ihre Anmeldedaten ein und bestätigen Sie diese sowie die hinterlegten Nutzungsbedingungen.

    Wichtige Einstellungen auf Ihrem Gerät:

    › Nach richtiger Eingabe von Login/Passwort erscheint „Anmeldung erfolgreich“

    › Pro Login kann nur ein Gerät angemeldet werden.

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    im Folgenden präsentieren wir Ihnen die Gebühren für den Patienten- und Besucherparkplatz:

    • 06:00 Uhr – 18:00 Uhr
      0,30 € je erste halbe Stunde
      0,50 € je Stunde
      3,50 € max. an einem Tag
    • 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
      0,30 € je Stunde
    • 20:00 Uhr – 06:00 Uhr
      0,20 € je Stunde
      2,00 € je Tag (gilt ab dem zweiten Tag)

    Weitere Parkplätze (kostenlos) finden Sie auf der Girbigsdorfer Straße oder Zeppelinstraße mit einer zeitlichen Begrenzung von zwei Stunden.

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    beachten Sie bitte folgende Hinweise:

    Barauszahlungen sind bis 200€ pro Tag in der Kasse möglich.

    Kassenöffnungszeiten:

    • Montag bis Freitag
      • von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
    • sowie Dienstag und Donnerstag
      • von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

    Für Kunden der Spakasse Oberlausitz-Niederschlesien: kostenfreie Auszahlung!
    (Für Nicht-Kunden 1€ pro Auszahlung)

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    bei Interesse zu Ausführungen bezüglich Tarife der Leistungsentgelte und Zahlbeiträge wenden Sie sich bitte an die Stationsleitung.

    Vielen Dank!

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    wir hoffen, dass Sie sich in unserem Krankenhaus sicher und gut aufgehoben fühlen. Um dies herauszufinden und uns für Sie immer weiter zu verbessern, führen wir eine kontinuierliche Patientenbefragung durch.

    Am Ende Ihres stationären Aufenthaltes erhalten Sie einen Fragebogen. Wir möchten Sie herzlich bitten, sich die Zeit zu nehmen, diesen auszufüllen. Ihre Antworten werden absolut anonym und vertraulich behandelt. Auf Wunsch erhalten Sie einen Umschlag zur Abgabe Ihres Fragebogens. Dazu wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal. Sie können den ausgefüllten Fragenbrogen auf dem Tisch im Patientenzimmer legen oder in die Postkästen mit der Aufschrift "Der Patient hat das Wort" werfen. Außerdem gibt es am Eingang Girbigsdorfer Straße eine Box mit der Aufschift "Patientenbefragung" oder Sie geben den Fragebogen einfach auf Station ab.

    In jedem Fall werden die Kästen nur von berechtigten Personen, die mit Ihrer Behandlung nichts zu tun hatten, geleert und für die externe Auswertung vorbereitet.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Ines Hofmann
    Geschäftsführerin

    Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

    damit Sie sich auf dem Gelände des Klinikums orientieren können, haben wir Ihnen hier den aktuellen Lageplan hinterlegt. Klicken Sie für mehr Informationen einfach auf das Bild.
    Möchten Sie den Plan stattdessen lieber auf Papier gedruckt haben, fragen Sie dazu einfach bei Ihrem Pflegepersonal nach.