Sekretariat Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Avatar

Anne Lattig

Chefarztsekretärin

Telefon
+49 3581 37-1951
Fax
+49 3581 37-1952
E-Mail-Adresse
E-Mail
Avatar

Tina Tillack

Kliniksekretärin

Telefon
+49 3581 37-1951
Fax
+49 3581 37-1952
E-Mail-Adresse
E-Mail
Avatar

Laura Bräsel

Kliniksekretärin

Telefon
+49 3581 37-1951
Fax
+49 3581 37-1952
E-Mail-Adresse
E-Mail

 

Wie kommt man in die Psychosomatische Klinik?

Gerne können Sie einen telefonischen Kontakt zur Klinik herstellen, um einen Termin für ein ärztliches Informationsgespräch auszumachen. Zugleich wenden Sie sich jedoch bitte an Ihren behandelnden Haus- oder Facharzt, der Sie dann zu einem Vorgespräch in unsere Ambulanz überweist. In der Regel wird er Ihnen einen Überweisungs- oder in einzelnen Fällen einen Einweisungsschein ausstellen, je nachdem, ob es um eine Diagnostik und Beratung oder um eine wahrscheinliche stationäre oder tagesklinische Behandlung gehen soll.

Befinden Sie sich in ambulanter Psychotherapie, sprechen Sie bitte mit Ihrer Psychotherapeutin/Psychotherapeuten, damit eine möglichst gut koordinierte Behandlung erfolgen kann.

In einem ausführlichen Vorgespräch, das mit Ihnen und auf Wunsch auch im Beisein eines Partners oder Familienangehörigen geführt werden kann, geht es um die genauere Klärung der Beschwerden und deren Entstehung sowie die bisher erfolgten Untersuchungen und Behandlungsversuche. Dann kann das jeweils günstige weitere Vorgehen geplant werden: stationäre Behandlung in unserer Psychosomatischen Klinik, tagesstationäre Behandlung in unserer psychosomatischen Tagesklinik, Empfehlung einer ambulanten Psychotherapie durch niedergelassene Psychotherapeuten, Vermittlung in eine andere Behandlungseinrichtung. Informationen über Behandlungsmöglichkeiten in der Psychiatrischen Klinik des Städtischen Klinikums (Behandlungsschwerpunkte dort: Akutaufnahme in psychischen Krisen, affektive Erkrankungen, Suchtprobleme, Psychosen, organisch bedingte psychische Veränderungen).

Kostenträger für die tagesklinische oder stationäre Behandlung sind alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Ein Gutachterverfahren oder Antrag bei der Krankenkasse vorab ist nicht erforderlich (Ausnahmen bei einzelnen Privatkrankenkassen).

Anmeldung

Die Aufnahme zur stationären Behandlung erfolgt nach Dringlichkeit, bei entsprechender Indikation auch als Akutaufnahme ohne Vorgespräch nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten. Auch Verlegungen aus anderen Kliniken des Städtischen Klinikums Görlitz oder der umliegenden Krankenhäuser sind möglich.

Bitte melden Sie sich telefonisch zur Sprechstunde an. Bei allen Fragen können Sie sich auch gerne an uns wenden.

→ Ansprechpartner

Oftmals ist eine rasche therapeutische Hilfe notwendig, um erste wichtige Veränderungsschritte zu ermöglichen. Ihr behandelnder Arzt kann Sie in die Klinikambulanz überweisen oder in die Klinik einweisen. Wir führen dann ein Vorgespräch, um über die Möglichkeiten der Behandlung in unserer Klinik zu informieren und die Behandlung gut vorzubereiten. Auch psychologische Psychotherapeuten können über ihre ärztlichen Kooperationspartner eine Behandlung einleiten.